Gute Hoffnung - Jähes Ende

Der Mensch lebt und besteht nur eine kleine Zeit

Die Kindergedenkstätte besteht seit 2003. In diesem Grabfeld werden nicht bestattungspflichtige Fehl- und Frühgeburten, sowie tot geborene Kinder gemeinschaftlich anonym beigesetzt. Die Stadt Neumarkt stellt eine Grabstelle für "still geborene Kinder" auf dem städtischen Friedhof Regensburger Strasse, kostenlos zur Verfügung. Pflege und Bepflanzung erfolgt durch die Stadtgärtnerei.

Eine individuelle Grabpflege ist somit nicht möglich. Gerne können betroffene Eltern für maximal 4 Wochen persönliche Gestecke und Blumen ablegen.

Im Kindergrabfeld werden Fehl -, Früh -, und Totgeburten, durch die Klinikseelsorge des Klinikums Neumarkt beigesetzt. Immer am ersten Freitag im - April - August - und - Dezember um 16 00 Uhr findet die Bestattung statt. Alle betroffenen Eltern, sowie deren Angehörige (Großeltern, Geschwister, Freunde) sind dazu herzlich eingeladen und können auf Wunsch die Feier mitgestalten. Dazu wenden Sie sich bitte an die Klinikseelsorge des Klinikums Neumarkt. Herzlich eingeladen sind auch Alle, die unsere Kleinen auf diesem Weg begleiten möchten.

Das Kindergrabfeld ist ein Ort des stillen Gedenkens. Dort können trauernde Eltern und ihre Angehörigen dem verlorenen Kind nahe sein.

Nähere Informationen für trauernde Eltern, die ihr Kind vor, während, nach der, Geburt oder im Säuglingsalter verloren haben, können ersten telefonischen Kontakt mit der Gruppenbegleitung aufnehmen.